19. Münchner Tage für Nachhaltiges Landmanagement

13. - 14. März 2017

Attraktiv - und lukrativ?

Ideelle und finanzielle Wertschätzungen Ländlicher Räume

Einladung und Programm als PDF

Tagungsdokumentation als PDF

Gleichwertige Arbeits- und Lebensbedingungen in allen Teilregionen ist erklärtes Ziel der Politik, gesetzlich verankert in Bundes- und Landesgesetzgebung. Doch während Metropolen als Motoren der Entwicklung eines Landes gelten und sich hier Geld, Wissen und Macht konzentrieren, scheinen ländliche Räume oft wenig Kapital aus ihrer Attraktivität schlagen zu können. Gibt es eine Schere der  Wertigkeit zwischen Stadt und Land?  Eine dringliche Frage.

Die Cork-Erklärung 2016, Grundlage der EU-Politik zur Entwicklung des ländlichen Raums, ist vom Wert der ländlichen Ressourcen überzeugt, zeigt sich aber von Tendenzen zur Landflucht besorgt. In ihrem Zehn- Punkte-Katalog stellt sie den "Wohlstand im ländlichen Raum" an erste Stelle. Gefordert ist neben Unternehmertum und Investitionen auch die Aufwertung ländlicher Identität.

Die 19. Münchner Tage für Nachhaltiges Landmanagement greifen diese Forderungen auf: Wie kann Gleichwertigkeit, bzw. Gerechtigkeit räumlich umgesetzt werden? Welche Rolle spielen Selbstwertgefühl und Image? Wer investiert in ländliche Räume? Viele Kommunen, Unternehmen und Initiativen zeigen Mut und Innovationskraft. Sie investieren, halten Infrastrukturen in der Fläche oder vermeiden Kaufkraftabflüsse.

Die Tagung vernetzt Wissenschaft, Praxis, Finanzwelt und Politik. Wir wollen Zusammenhänge aufzeigen, Herausforderungen diskutieren und konkrete, anregende Ansätze für den Mehr-Wert Ländlicher Räume vorstellen.

Leitung und Organisation: Univ.-Prof. dr. ir Walter de Vries,
Dipl.-Ing. Claudia Bosse,
Lehrstuhl für Bodenordnung und Landentwicklung
Dipl.-Geogr. Silke Franke,
Hanns-Seidel Stiftung
Veranstalter: Förderkreis Bodenordnung und Landentwicklung München e.V. in Zusammenarbeit mit der Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft Nachhaltige Landentwicklung und der Hanns-Seidel-Stiftung
Foto: D. Schmal, "Verkehrte Welt" (CC-Lizenz (BY 2.0), creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de; Quelle: www.piqs.de)

Montag, 13. März 2017, 10 - 17:30 Uhr

Begrüßung und Einführung

Thomas Schmid
Förderkreis Bodenordnung und Landentwicklung
Begrüßung
Prof. Dr. Reinhard Meier-Walser
Hanns-Seidel-Stiftung e.V.
Grußwort
Dr. Ekkehard Wallbaum
Vorsitzender ArgeLandentwicklung, Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie Sachsen-Anhalt
Grußwort
Franz Stemmer
Geschäftsführer BBV-LandSiedlung GmbH München
Grußwort
Univ.-Prof. Dr. Ir. Walter de Vries
Lehrstuhl für Bodenordnung und Landentwicklung, TU München
Einführung in das Thema der Tagung

Lebensverhältnisse und Selbstwertgefühl

Gaston Florin
Keynote Speaker, Experte für Perspektivenwechsel
Mit beiden Beinen auf dem Boden…
Souveränität.Leben.
Dr. Annett Steinführer
Thünen-Institut Braunschweig
Vom Leben in ländlichen Räumen
Dr. Olaf Heinrich
Bürgermeister von Freyung, Bezirkstagspräsident Niederbayern
Image und Selbstwertschätzung als Einflussgrößen
Thesenwerkstatt
Was ist mir das Land wert?

Szenarien der Gerechtigkeit

Plenums- und Podiumsdiskussion Zusätzlich mit:
Walter Keilbart, IHK Niederbayern, Hauptgeschäftsführer, Enquete-Kommission „Gleichwertige Lebensbedingungen“
Gabriele Stark-Angermeier, Caritaszentren München Stadt/Land, stellv. Geschäftsführerin
Prof. Dr. Theo Kötter
Lehrstuhl für Städtebau und Bodenordnung, Universität Bonn
Gleichwertigkeit der Lebensbedingungen – Herausforderungen und Ansätze
Dr. Mathias Jehling
Karlsruher Institut für Technologie, Institut für Regionalwissenschaft
Ass. Prof. Dr. Thomas Hartmann
Faculty of Geosciences, Utrecht University
Widerspruch und Überlagerung - räumliche Szenarien zur Gerechtigkeit

Investitionen im ländlichen Raum

Plenums- und Podiumsdiskussion
Robert Högl
Hallertauer Volksbank eG
Auf dem Land investieren?
Prof. Dr. Harald Stützer
STUETZER Real Estate Consulting GmbH
Investitionskriterien institutioneller Immobilienfonds
Carsten Hansen
Deutscher Städte- und Gemeindebund, Bereich Wirtschaft, Tourismus, Verkehr
Digtalisierung und eCommerce – Kaufkraftabfluss oder Chance?

Dienstag, 14. März 2017, 9 - 15 Uhr

Perspektiven auf dem Land

Ralf Wolkenhauer
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Leiter Unterabteilung Ländliche Räume
Der neue Ansatz – Unternehmertum und Beschäftigung in ländlichen Regionen stärken
Dr. Josef Wallner
Bayerischer Bauindustrieverband e.V., Leiter Abteilung Wirtschaftspolitik und Öffentlichkeitsarbeit
Bayern Mobilität 2030 – Gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern erfordern ein modernes Mobilitätssystem
Dennis Ferch
Bürgerforum Kurstadt-Dialog
Bürgerbudget Bad Freienwalde
Friedel Heckenlauer
1. Bürgermeister Markt Stadtlauringen
Erfolgreiche Kommune Markt Stadtlauringen: „Investieren lohnt sich!“
Rainer Schreiber
1. Bürgermeister Gemeinde Jossgrund im Spessart
Erfolgreiche Kommune Jossgrund im Spessart: Investition in Daseinsvorsorge
Plenums- und Podiumsdiskussion

Praxistest Wertschätzungen

Univ.-Prof. dr. ir. Walter de Vries
Lehrstuhl für Bodenordnung und Landentwicklung, TU München
Fazit
Reflexion und Ideenwerkstatt
Ideelle und Finanzielle Werte – Wechselwirkungen und Einflussmöglichkeiten
Sicherung der Tagungsergebnisse
Handlungsmöglichkeiten durch Landmanagement